Mittwoch, 26. Januar 2011

Das Urheberrecht oder wie 10 x 10cm zum Problem werden...

Einige von Euch haben bestimmt den Beitrag gelesen wo ich verschiedene Kartendarstellungen von der Planie auf Basis verschiedener Kartenanbieter verglichen habe. Es war so eine Art Collage.
Gestern bekam ich nun Post vom S....-Verlag aus F....
Tja, da werde ich wegen einer Urheberechtsverletzung aufgefordert (also wegen einem Teil der Collage) mir dies zu lizensieren oder die die Strafe in etwa der Gleichen Höhe der Lizensierungskosten zu Zahlen.
So round about 200 Euro. So richtig mit Einschreiben und viele Seiten und Erklärung. War bestimmt ein Mordsaufwand.

OK, ich habe nicht gefragt, habe auch nicht genau geschaut ob auf einer Webseite des Verlags etwas steht. Ich meine, Niemand fragt nach ob er von einem Kartenausschnitt auf einer Website einen Printscreen macht und ob dies Kosten mit sich zieht.
Ich beuge mich der Strafe, ziehe meine Lehren daraus und Überweise. Ob dieser Vorgang eine Verhältnismäßigkeit widerspiegelt, kann jeder selbst für sich entscheiden. Ich unterstütze das Urheberrecht aber bevor man mit der Rechtsabteilung hantiert ... naja... OK, nicht jammern, Zahlen und durch.

Also Ihr Blogger und Webseitenschreiber, achtet auf das Urheberrecht....

Bis die Tage

Kommentare:

rebel hat gesagt…

Das ist natürlich doof gelaufen...
Ich nutze für fast alles Open Streetmap nur um eben auf so was nicht "reinfallen" zu wollen. So zu sagen das Ausschluß Prinzip und hoffe das das klappt.

ach so, darfst du dann den Ausschnitt weiter nutzen?

bis denne
rebel

Tom hat gesagt…

Ich hatte die Wahl eine Lizenz für 225 Euro oder die Strafe für 210 Euro und entfernen des Bildes.
Da auf dem Bild auch andere Anbieter von Karten waren war mir das zu heikel und hab mich für Lösung 2 entschieden.
Servus, Tom

LINK zu GolfCity München • Puchheim